Kursformate

mit Klaus Kirchmayr

MBSR

Kursformate | Mindfulness-Based Stress Reduction

MBSR („Stressbewältigung durch Achtsamkeit“) wurde Ende der 1970er Jahre von Jon Kabat-Zinn an der University of Massachusetts entwickelt. Heute wird das Kursprogramm in vielen Ländern im Gesundheitswesen, im Bildungsbereich, in Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung angeboten. 

Der achtwöchige, ganzheitliche Kurs verbindet die Erfahrung aus fernöstlichen Weisheitstraditionen mit den Erkenntnissen der westlichen Wissenschaft. MBSR kann vorbeugenden und unterstützenden Charakter haben beispielsweise zur Burn-out-Prophylaxe oder zur Unterstützung gegen allgemeine Stresssymptome. Ergänzend kann eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis auch hilfreich sein um mit einer Krankheit umzugehen oder auch die Symptomatik abzumildern bei Chronischen Schmerzerkrankungen, Bluthochdruck, Schlafstörungen und anderen mehr. MBSR ersetzt keine Psychotherapie oder medizinische Behandlung, kann diese jedoch sinnvoll ergänzen. 

Ohne Vorkenntnisse kann heute jeder einen gesunden Umgang mit Körper und Geist erfahren. Ziel ist es, einen gelasseneren Umgang mit den alltäglichen Anforderungen des Lebens zu entwickeln.

Mögliche Auswirkungen auf ihre Gesundheit und für wen ist ein MBSR-Kurs geeignet?

Was Achtsamkeit nicht ist

Wie finde ich den passenden Kurs (bei dir Klaus)?

MBCL

Kursformate | Mindfulness-Based Compassionate Living

MBCL ist ein achtsamkeitsbasiertes Training in Form eines 8-/16-wöchigen Kurses, der die Entwicklung und die Erfahrung von Mitgefühl und damit die psychische und physische Gesundheit fördert. MBCL unterstützt die Teilnehmenden darin, eine freundliche und mitfühlende Haltung sich selbst und anderen gegenüber zu entwickeln.

Spezielle MBCL-Übungen helfen zentrale Aspekte emotionalen Wohlbefindens, wie beispielsweise Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit mit sich selbst und anderen zu erfahren. Parallel zu den Übungen werden im Kurs hilfreiche theoretische Grundlagen des Mitgefühlstrainings vermittelt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie man die Qualität von Mitgefühl im Alltag verankern kann. Ein weiteres Schwerpunktthema ist die Förderung eines mitfühlenden Umgangs mit schwierigen Gefühlen und herausfordernden Lebenssituationen.

MBCL kann daher besonders für Menschen unterstützend sein, die z.B. mit Depressionen, Ängsten, Burnout, chronischen Schmerzen, Krankheit, traumatischen Erfahrungen oder ganz einfach mit viel Stress leben. Ein MBCL-Kurs eignet sich als Aufbau- bzw. Vertiefungskurs nach der Teilnahme an einem MBSR-, MBCT- oder breathworks-Kurs. Es besteht – wie ein MBSR/MBCT-Kurs – aus 8 (zwei)wöchentlichen Einheiten von jeweils 2,5 – 3 Stunden und einem halben oder ganzen Übungstag.  

MBCL wurde ab 2007 von dem niederländischen Psychiater und Psychotherapeuten Dr. Erik van den Brink und dem Meditationslehrer und Psychiatriepfleger Frits Koster entwickelt. Beide sind MBSR-/ MBCT-/ MBCL- sowie IMP (Interpersonal Mindfulness Practice Programme)- Lehrer und verfügen über langjährige Erfahrung in der Anwendung von Achtsamkeit und Mitgefühl im Gesundheitswesen und in der Psychiatrie. 

Weiterführende Informationen finden Sie über das Institut für Achtsamkeit unter „Was ist MBCL?“. Unter Mindfulness-Based Compassionate Living (MBCL) und Mindful Self-Compassion (MSC) finden Sie Gemeinsamkeiten und wichitige Unterschiede zum MSC-Programm.

Wie finde ich den passenden Kurs (bei dir Klaus)?

Deep Rest Meditation

Kursformate | Deep Rest Meditation

Was ist Deep Rest Meditation?

Es ist eine Übungsform, die in der liegenden Meditationshaltung, auf dem Rücken, mit Anleitung durchgeführt wird. In der Form, wie sie von Nicole Stern (weiter)entwickelt wurde, hat sie ihre Wurzeln transparent und klar in der langen Tradition der buddhistischen Achtsamkeitspraxis. Die Deep Rest Meditation führt dich ganz natürlich und „explizit gewünscht“ an den Rand des Einschlafens … auch wenn die Übungspraxis ausdrücklich keine Schlafmeditation ist. Ein regelmäßiges Üben kann in der Folge zum „natürlichen Loslassen“ von körperlichen, emotionalen und geistigen Prozessen führen.

Gemeinsam üben wir in einem klar definierten Set mit strukturierten Anleitungen die „restliche Aufmerksamkeit“ mühelos auf diesen oben erwähnten „natürlichen Loslass-prozess“ zu richten. Die Idee dahinter ist dadurch (schlummernde) Potenziale (neu) zu entdecken und den Weg für wertvolle Einsichten zu ebnen. Die Deep Rest Meditation erkundet mit anstrengungsloser Achtsamkeit, wie es sich anfühlt in einem selbstfürsorglichen Prozess des Versanftens, zu entspannen, einzunicken und loszulassen. Nicole Stern berichtet in ihren Büchern und v.a. auch in der Ausbildung aus ihrem fast 20-jährigen (!) Erfahrungsschatz von den vielen überraschenden und positiven Rückmeldungen von Teilnehmer:innen, die sich auf den Prozess eingelassen haben.

Ab Herbst 2024 wird es sowohl in Präsenz in Wien als auch online ein regelmäßiges Kursangebot geben.

Wie finde ich den passenden Kurs (bei dir Klaus)?

MBPM | breathworks

Kursformate | Mindfulness-Based Pain Management (MBPM)

Was ist breathworks? „Unser Anliegen bei breathworks ist es, Menschen, die mit chronischen Schmerzen, Krankheit und Stresssymptomen leben, zu helfen ihr Leid zu verringern.

Gegründet wurde breathworks Anfang der 2000er-Jahre von Vidyamala Burch und zwei Mitstreitern in Großbritannien. Das Programm basiert auf Vidyamalas eigenen Erfahrungen im Umgang mit chronischen Schmerzen, mit denen sie seit einem Sportunfall (1976) und einem späteren schweren Autounfall lebt. Breathworks ist mittlerweile international verbreitet. Seit 2007 gibt es breathworks auch in Deutschland und seit Anfang der 2020er Jahre bieten dieses Kursformat auch in Österreich an.

Im Begleitbuch „Schmerzfrei durch Achtsamkeit“ wird eine große Bandbreite an Studien und wissenschaftlichen Arbeiten aufgezählt, die zeigen, welchen Nutzen die Achtsamkeitspraxis haben kann. Wenn Du das genau wissen willst, findest Du hier eine Liste als PDF: Geistreich_breathworks_Wirkungen_von_Achtsamkeitsmeditation

„Wir haben dieses Buch geschrieben, um Ihnen zu helfen, in Zeiten wie diesen mit Schmerzen, Krankheit und Stress umzugehen. Es wird Sie lehren, wie Sie Ihr Leiden allmählich reduzieren können, sodass Sie wieder anfangen können, aus dem Vollen zu schöpfen. Es mag Ihr Leiden nicht vollständig beseitigen, aber es wird dafür sorgen, dass es Ihr Leben nicht länger dominiert. Sie werden feststellen, dass es tatsächlich möglich ist, in Frieden zu sein und ein wahrhaft erfüllendes Leben zu genießen, auch wenn Krankheit und Schmerz unvermeidlich sind.  Wir wissen, dass dies möglich ist, den wir habe beide schlimme Verletzungen erlitten und eine alte Meditationsform, die man «Achtsamkeit» nennt, verwendet, um unser Leiden zu lindern. Die in diesem Buch vorgestellten Techniken sind von Ärzten und Wissenschaftlern an Universitäten in der ganzen Welt erfolgreich erprobt worden. Achtsamkeit hat sich in der Tat als so effektiv erwiesen, dass Ärzte und auf Schmerzbehandlung spezialisierte Kliniken ihren Patienten heute unser breathworks-Zentrum in Manchester empfehlen sowie Kurse, die von mit uns verbundenen Trainern in der ganzen Welt geleitet werden. Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Menschen helfen, in ihrem Leiden zum Frieden zu gelangen.“ (Buch Seite 17-18)

Wie finde ich den passenden Kurs (bei dir Klaus)?

Jahrestrainings

Kursformate | Jahrestrainings/Vertiefungsformate

Viele ehemalige Kursteilnehmer:innen aus MBSRMBCLbreathworksMBCTMSC und anderen Kursprogrammen mit dem Schwerpunkt Achtsamkeits- und/oder Mitgefühlspraxis sehnen sich nach den Kursen nach einer vertiefenden und regelmäßigen Praxis in einer Gruppe. Das ist auch der Schwerpunkt von Jahrestrainings (über ein ganzes Kalenderjahr) oder anderen Vertiefungsformaten (kürzere Laufzeit, 6 -8 Wochen oder mehrere Monate).

Die Zielgruppe sind also ehemalige Kursteilnehmer:innen und/oder Menschen mit Erfahrung in der Übungspraxis.

Es werden einerseits die klassischen Achtsamkeits- und Mitgefühlsübungen (aus MBSR, MBCT und MBCL) praktiziert und andererseits erweitert durch Übungen aus dem MBPM (Mindfulness-Based Pain Management/breathworks). 

Die TSM (Trauma-Sensitive Mindfulness) ist inzwischen ein nicht mehr wegzudenkendes Fundament meiner Arbeit und ist implizit und explizit in allen Trainings enthalten.

Ab Juni 2024 werden auch Elemente der Deep Rest Meditation mehr Raum bekommen.

An jedem Abend wird es neben den formalen Übungen (kurze) Körperübungs-Sequenzen geben und/oder Raum für die so wichtige INTERpersonelle Achtsamkeit (v.a. Dyaden) um gemeinsam mit den anderen Kursteilnehmer:innen mit Vertrauen und Anfänger:innengeist Raum für neue Potenziale zu entdecken.

Wie finde ich den passenden Kurs (bei dir Klaus)?

Das Jahrestraining/die Vertiefungsformate richten sich an Praktizierende, die … 

  • … die Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis auffrischen oder stärken möchten.
  • … auch informelle Übungen, nicht nur aus dem MBSR und MBCL, im Alltag vertiefen möchten.
  • … Lust haben neue Übungen aus meinen laufenden Weiterbildungen zu erkunden.
  • … schon selbst entdeckt haben, dass der Austausch mit Gleichgesinnten so wertvoll ist zu vertiefen.
  • … den Praxistransfer der formalen Übungen in den Alltag strukturiert gestalten wollen.
  • … wirklich regelmäßig dabei sein wollen mit dem Commitment auch zuhause zu üben.

Webinare | Workshops

Kursformate | Webinare/Workshops

Nicht jedes Thema bietet die Möglichkeit für mehrwöchige oder längere Kursformate. 

Daher gibt es für Spezialthemen oder manchmal auch ganze neue Themen zum Kennenlernen ein kürzeres Format an. 

Webinare dauern in der Regel rund 2 h. Dazu lade ich seit April 2021 ca. 4-6 Mal pro Jahr (international) anerkannte Expert:innen ein. Dieses Format hat schon 15 x stattgefunden. Gäste waren Frits Koster und Erik van den Brink (die Gründerväter des MBCL-Programms), Vidyamala Burch (die Mitbegründerin des breathworks-/MBPM-Trainings), Marie Mannschatz, Jörg Mangold (Begründer der MCP-Methode) und Peter Paanakker. Bisher fanden die Webinar jeweils an einem Sonntag am Abend von 18:30 – 20:30 Uhr statt.

Workshops sind etwas länger und können einen halben, einen ganzen Tag oder bis 2,5 Tage dauern. Diese finden entweder als Online-Format statt oder in Präsenz vor Ort im Raum Strozzigasse (bitte mit dem Raum verlinken) bzw. bei großen Gruppen in einem anderen Raum (meistens) in Wien oder an einem anderen Ort. Auch da lade ich immer wieder, wie bei den Webinaren, (international) anerkannte Expert:innen ein.

Retreats

Kursformate | Retreats

Ein Retreat meint im ursprünglichen Sinn des Wortes Rückzug

Die Dimension und Ausgestaltung von Retreats kann sehr unterschiedlich sein und inzwischen werden sogar „Mini-Retreats“ angeboten, die auch nur wenige Stunden dauern und auch manchmal „nur“ online sind. Am anderen „Ende des Spektrums“ können Retreats aber auch 3 – 10 Tage dauern und darüber hinaus eben auch mehrerer Wochen oder Monate.

Retreats sind im Normalfall so konzipiert, dass sie die Praktizierenden dabei unterstützen, eine Meditationspraxis zu erlernen und/oder zu vertiefen. Das kann mehr oder weniger in  Stille sein und mehr und mehr ändert sich das gerade und „moderne“ Retreat-Angebote erweitern das Übungsangebot und sind inzwischen auch oft interdisziplinär. Da gibt es neben dem „klassischen Sitzen“ auch die Gehmeditation, Meditation der liebenden Güte oder Praktiken des Selbstmitgefühls umfassen.

Glücklicherweise wird heute immer öfter auch „verstanden“, dass Bewegung eine sehr wichtige Rolle spielt. Daher werden Elemente aus dem (Hatha-)Yoga, QiGong, Tai Chi, Feldenkreis und anderen traditionellen Körperzugängen eingebaut und last but not least werden auch immer öfter inter-personelle Elemente integriert.

Ich selbst bitte immer wieder 2 – 2,5 „City-Retreats“ hier in Wien im Raum Stozzigasse an oder lade (international) anerkannte Expert:innen zu Retreats ein. Zusammen mit Kolleg:innen habe ich auch schon 3-4-tägige Retreats im Waldviertel geleitet.

massgeschneidert

für Organisationen

massgeschneidert | für Organistionen

Inzwischen ist das Thema Achtsamkeit vermehrt auch auf dem Weg in Organisationen. Aus gutem Grund ist hier nicht „nur“ die Rede von Unternehmen oder „der Wirtschaft“.

Selbst durfte ich rund 4,5 Jahre (2015 – 2019) in einem internationalen Berater-Netzwerk (Schwerpunkt: Mindfulness-Trainings, Mindful Leadership und -Consulting) viele Erfahrungen sammeln, erkennen und verstehen lernen, wie man dieses Thema in Organisationen „hineintragen“ kann. Unter Referenzen (verlinken) findet sich ein Auszug der Organisationen, die sich auch öffentlich dazu bekennen von Geistreich als Partner begleitet worden zu sein.

Für mich ist und war die wichtigste Erkenntnis: Für Organisationen braucht es einen individuellen Zugang. Das ist zwar in der Aufbereitung und der Umsetzung aufwendiger und zeitintensiver, aber dafür ist die Dienstleistung dann massgeschneidert. Fertige und standardisierte Trainings-Programme haben auch ihren Wert/Sinn, aber dafür gibt es heute „genug“ andere Anbieter am Markt.

Rund um das Thema Achtsamkeit und Mitgefühl gibt es viele angrenzende Themen und immer wieder Überschneidungen mit anderen Professionen und Expert:innen. Daher arbeite ich sehr gerne in einem interdisziplinären und internationalen Netzwerk mit Partnern zusammen.

Unterstützende“ im Gegensatz zu „hinderlichen“ Geistes- und Herzenqualitäten am Arbeitsplatz und im privaten Alltag.

Die klassischen und oft über Jahre/Jahrzehnte international erprobten Angebote/Trainings/Workshopformate wie MBSR, MBCL, TAA (Training für Achtsamkeit am Arbeitsplatz) aber auch Zugänge der Positiven Psychologie wie beispielsweise PERMA-Lead dienen als wertvolles Fundament für meine Arbeit.

Hier finden Sie auf meinem Trainer-/Coach-/Beraterprofil auf Seite 2 auch meine Angebote für ihre Organisation. Damit gibt es einen ersten Überblick über Umfang, Inhalte und Zeitspannen.

Auf der Referenzseite ist der Großteil der Organisationen aufgelistet mit denen ich bereits zusammengerabreitet habe.

Freue mich auf einen unverbindlichen Austausch um genau für ihre Organisation und/oder ihr Team ein passendes Paket zu schnüren.

1:1 MBP Supervision

massgeschneidert | Supervision

Als international zertifizierter Supervisor biete ich Supervisionen (deutsch/englisch) für Mindfulness-Based Programs an.

Seit 2021 bin MBSR-Ausbildner und -Supervisor am Institut für Achtsamkeit (IAS) tätig und begleite dabei v.a. zukünftige MBSR-Kursleiter:innen nach internationalen Standards. Der regelmäßige Austausch im Supervisor:innen-Team (am IAS) dient auch hier der Qualiätssicherung und der Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen und Ressourcen.

Über 2.000 Stunden eigene Erfahrung als Kursleiter und Trainer bzw. über 4.000 Stunden eigene Übungspraxis bieten ein erfahrungsbasiertes Fundament auch im Begleiten von erfahrenen MBSR-Kursleiter:innen.

Da ich neben MBSR in mindestens drei weiteren MBXX-Formaten ausgebildet bin und laufend selbst Kurse leite und mich laufend weiterbilde (15- 20 Weiterbildungstage pro Jahr seit 2014!), kann ich auch für andere Interessierte ein passender „Sparring Partner“ sein um mit einem frischen und neuen Blick auf deine Arbeit als Kursleiter:in/Trainer zu schauen.

Alle Details werden in einem persönlichen Gespräch (vor Ort oder online) abgeklärt.

Wenn wir uns noch nicht persönlich kennen, biete ich einen ersten 30-minütigen-(Online)-Kennenlerntermin kostenlos an!

1:1-Coaching

massgeschneidert | Coaching

Im achtsamkeitsbasierten Einzel-Coaching kann ich dich in einem sehr individuellen Zugang in deinem ganz persönlichen Entwicklungs-Prozess in deine Potenzialentfaltung begleiten.

In Normalfall hast du bereits Erfahrungen als Teilnehmer:in (bei mir) gemacht in einem der achtsamkeits-/mitgefühlsbasierten Trainingsprogramme. Darauf aufbauend ergeben sich dann möglichweise neue individuelle Entwicklungspfade, die (un)regelmäßig von einem erfahrenen Prozessbegleiter unterstützt werden wollen.

Alle Details werden in einem persönlichen Gespräch (vor Ort oder online) abgeklärt.

Wenn wir uns noch nicht persönlich kennen, biete ich einen ersten 30-minütigen-(Online)-Kennenlerntermin kostenlos an!

Kurskalender

Wenn du (d)einen gewünschten Zeitraum gerade nicht findest im Kurskalender gib einfach in der ersten Zeile das neue Datum ein.

Newsletter

Melde dich hier GRATIS und unverbindlich für den „Geistreich(en)“-Newsletter an.
Mit dem Newsletter bist du immer gut informiert über die aktuellen Angebote und Neuigkeiten „am Markt“.

Als DANKESCHÖN wartet eine geführte (Körper)Meditation via mp3-File auf dich, die du dir selbst aussuchen kannst!


Was erwartet dich? Alle 8 – 10 Wochen bekommst du:
Regelmäßige Informationen zum umfangreichen Kursangebot
News zu: Achtsamkeit, Mitgefühl und Positiver Psychologie
… aus der Wissenschaft, Wirtschaft, neue Trends, neue Formate

… kostenlose Audios aus meinen Trainingsprogrammen
… spannende Veranstaltungen, Praxistipps
… Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten



Datenschutz*